Kunst & Kultur in Zeeland

Das zeeländische Licht, die Stille und die Weite wirken inspirierend. Ganze Kunstwerke wurden der Provinz gewidmet. Lassen auch Sie sich inspirieren – von einer Galerie voller erstaunlicher Kunstwerke, einem Museumsbesuch, einer Führung, einer Vorstellung oder einem ergreifenden Denkmal.

Watersnoodmuseum

Museen

Zeeland ist stolz auf sein historisches Erbe. Hier finden Sie landesweit die meisten Museen pro Kopf der Bevölkerung. Viele der Museen beschäftigen sich thematisch mit dem traditionellen zeeländischen Leben: Landwirtschaft, Fischerei und Schifffahrt. Das Zeeuws Museum in der historischen Abtei von Middelburg besitzt eine einmalige Sammlung wunderschöner, farbenfroher Wandteppiche. Das maritime muZEEum in Vlissingen ergattert oft einen Platz weit oben in der Liste der besten Museen der Niederlande. Das hervorragend renovierte Lampsinshuis, in dem dieses Museum angesiedelt ist, trägt sicher zu dieser positiven Bewertung bei. Bei Ouwerkerk finden Sie das Museum zur Flutkatastrophe (Watersnoodmuseum), untergebracht in mehreren Senkkästen, die seinerzeit zum Abdichten der Deiche benutzt wurden. In Groede gibt es gleich eine ganze Museumsstraße namens „Het Vlaemsche Erfgoed“ (Das flämische Kulturerbe).

Übersicht über alle zeeländischen Museen

Michiel de Ruyter

Denkmäler

Das Standbild von Michiel de Ruyter auf der Strandpromenade von Vlissingen ist zweifellos das bekannteste Denkmal Zeelands. Aber es gibt noch mehr Ehrenmale und Standbilder, die es wert sind, sich mit ihnen zu auseinanderzusetzen. Am Watersnoodmuseum in Ouwerkerk steht das nationale Monument zum Gedenken an die Flutkatastrophe. In Tholen, wo die Familie des amerikanischen Präsidenten Roosevelt ursprünglich herkommt, steht das Four Freedomsmonument. Mitten auf dem Middelburger Balans-Platz, wo früher die Handelskammer angesiedelt war, steht heute eine Säule, die an das dunkle Kapitel der Sklaverei in der zeeländischen Geschichte erinnert.

Übersicht über alle Denkmäler

Culturele fiets- en wandeltochten

Rad- und Wandertouren mit Kultur

Aber ein Denkmal ist natürlich längst nicht genug! Beim Wandern oder Radfahren können Sie noch viele weitere entdecken. Im Westen von Schouwen-Duiveland verläuft die Radroute „Monumentaal fietsen“, auf der Sie an Türmen, Mühlen und anderen Denkmälern vorbeikommen. Auf Walcheren führt die Themenroute „Kunstpicknickplekken“ Sie zu acht herausragenden Picknickplätzen, die von Joke de Witte entworfen wurden. In Koewacht bietet sich mit der Route „Koewacht uit de kunst“ ein Spaziergang zu den Kunstwerken des Ortes an. Im Kunstdorf Domburg startet im Juli und August jeden Mittwoch um 13.30 Uhr ein MondriaanSpaziergang- an der VVV-Geschäftsstelle. Auf dieser Führung erfahren Sie alles über die reiche Vergangenheit des Badeortes, in dem Mondriaan und Toorop Inspirationen fanden.

Galeries

Galerien

Wenn Sie sich inspirieren lassen oder ein Kunstwerk anschaffen möchten, finden Sie in allen zeeländischen Städten und in vielen Dörfern Galerien voller Gemälde, Keramik, Radierungen, Skulpturen, Schmuck, Möbeln und anderen Kunstobjekten. Das Angebot der zeeländischen Galerien bewegt sich in einem Spektrum von experimentell bis traditionell. Es gibt solche, in denen Sie noch einen echten Mondriaan ergattern können, und andere, wo Sie eine hübsche kleine Meeresimpression für Ihr Ferienhaus finden. Jeder findet hier etwas nach seinem Geschmack.

Entdecken Sie die zeeländischen Galerien