Das Wetter in Zeeland

 

Die meisten Sonnenstunden

Zeeland zählt die meisten Sonnenstunden der Niederlande, aber das ist nicht der einzige Grund, warum es sich hier gut leben lässt. Dass Zeeland von Wasser umgeben ist, hat zusätzlich Einfluss auf das Wetter. Diese Provinz zeichnet sich durch ein gemäßigtes maritimes Klima aus: Das Meerwasser mildert die Temperaturen. Die zeeländischen Sommer sind dadurch etwas weniger heiß, und in den Wintern friert es nur selten. Außerdem ist die Temperatur des Wassers etwas höher als im Rest des Landes, weil die Nordsee hier relativ flach ist und die Sonne das Wasser schneller erwärmt.

Zeeländischer Wind

Es kann in Zeeland auch ganz schön stürmisch werden. Packen Sie im Frühling, Herbst und Winter auf jeden Fall Regenkleidung ins Reisegepäck. In Zeeland ist es immer windig, und manchmal eben windiger. Der Wind kommt häufig von Westen und ist unterwegs auf der Nordsee keinem Hindernis begegnet, sodass er hier mit voller Windstärke zuschlägt. Vor allem im Herbst stürmt es oft und ordentlich. Die Wellen können dann spektakulär hoch werden! 

Wettervideo

 

Schauerradar