Verdronken Land van Saeftinghe

Das Verdronken Land van Saeftinghe ist eines wichtigsten und größten Überschwemmungsgebiete der Niederlande. Und eine fantastische Erfahrung. Saeftinghe ist etwas Besonderes dank seiner Weitläufigkeit. Und der Natur. Hier bekommt man einen Eindruck vom zeeländischen Urland. Einen Land mit Schlickwatt, Sandbänken und Groden. Durchzogen von Bachläufen.

Das Pflanzenwachstum auf dem Schlickwatt spiegelt den Einfluss des Brackwassers wider. Mit Ebbe und Flut. Im Osten ist der Einfluss des Süßwassers stark. Dort wachsen mehrere Röhrichtfelder. In Saeftinghe kann man viele Vögel beobachten. Hier brüten Tausende von Küstenvögeln. Saeftinghe ist eine wichtige Raststätte. Für viele Zugvögel und überwinternde Vögel.

Natürlich, eine Tour durch das Verdronken Land van Saeftinghe ist ganz schön anstrengend. Aber auch eine unvergessliche Erfahrung! Etwa drei Stunden lang begleitet Sie ein erfahrener Naturführer durch das Gebiet. Durch Schlick und Schlamm. Häufig quer durch eines der unzähligen Rinnsale. Die bei jeder Flut wieder voll Wasser stehen. Springen, laufen, rutschen. Außer Atem. Aber garantiert mit ganz viel Spaß.