Fjoertoer Renesse – Eine märchenhafte Wanderung

Im Dunkeln laufen – das ist vielleicht nicht das Erste, was Ihnen in den Sinn kommt, wenn Sie ans Wandern denken. Aber glauben Sie mir, wenn Sie einmal an der Fjoertoer Renesse teilgenommen haben, ist es um Sie geschehen. Die Fjoertoer ist eine alljährlich stattfindende, abendliche Wanderung. Die Dünen, der Strand und das Zentrum von Renesse bilden die Kulisse für die neun oder 16 Kilometer lange Wanderung. Unterwegs werden Sie von besonderen Licht- und Feuerobjekten überrascht.

Gemütlich und gesellig

Vor drei Jahren bin ich zum ersten Mal mitgewandert, und seitdem war ich jedes Jahr mit von der Partie. Zusammen mit meinem Mann Albert, auch ein großer Fan. Ein Bus bringt uns zum Ausgangspunkt. Meine Augen müssen sich an die Dunkelheit gewöhnen. Das dauert nicht lange, denn nicht nur die Objekte bringen Licht ins Dunkle. Die festlich beleuchteten Taschen, Hüte, Jacken und Schuhe der Teilnehmer bilden für die Wanderer eine beeindruckende leuchtende Linie.

Die Atmosphäre unterwegs ist gemütlich und gesellig zugleich. Ich spüre die ganze Zeit eine Art Spannung und eine fast kindliche Erwartung, wenn ich an das folgende Objekt denke. An den Reaktionen der Wanderer erkenne ich, dass ich nicht die Einzige bin, die das so erlebt. Wir wissen, dass wir sie unterwegs sehen, und dennoch ist jedes neue Kunstwerk überraschend. Jedes Jahr scheinen die Licht- und Feuerobjekte noch schöner zu sein als im Jahr zuvor.

Fjoertoer Renesse

Tollen Objekte

Beleuchtete Lenkdrachen am Strand, galoppierende Ponys mit Weihnachtsbeleuchtung, leuchtende Regenschirme, ein Riesentintenfisch aus Plastikflaschen mit Lichtern darin, große brennende Kerzen und Lasershows. Das ist nur eine kleine Auswahl der tollen Objekte, die man zu sehen bekommt. Und zwischendurch genießen wir die Auftritte verschiedenster Künstler.

Fjoertoer Renesse

Zuschauer

Nicht nur die Objekte überraschen mich jedes Mal aufs Neue. Auch die Zuschauer an der Route sind super. Sie sorgen für kleine Leckereien und feuern uns aus ihren beleuchteten Stühlen an. Ganze Häuser werden mit Lichtern dekoriert.

Leuchtturm

Haben Sie übrigens gewusst, dass „Fjoertoer“ das friesische Wort für Leuchtturm ist? Als Fan van Zeeland finde ich es schade, dass kein original zeeländisches Wort genommen wurde. Aber ich kann es verstehen, denn die Idee wurde auf Terschelling geboren. Zeeland ist also nicht die einzige Provinz, in der man an so einer Wanderung teilnehmen kann, aber in meinen Augen die schönste.

Möchten Sie weitere Infos oder sich anmelden? Werfen Sie dann einen Blick auf die Website von Fjoertoer Renesse.