Fahrrahdroute

Hof te Zanderoute

ENTFERNUNG 41 KM

Diese Route führt durch die ältesten Gebiete Zeeuws-Vlaanderens. Im 12. Jahrhundert begannen Mönche aus den Abteien in Brügge und Gent angeschwemmte Landgebiete einzudeichen. In diesen Poldern wurde häufig eine Art Abtei gegründet, die auch „Uithof“ genannt wurde. Von dort aus wurden die Eindeichungen organisiert. Die neuen Landgebiete waren Anbaugebiete und somit Nahrungsgrundlage für die flämischen Städte. Ein Uithof wurde im Volksmund auch Kloster genannt. So entstand beispielsweise der Ort Kloosterzande.

Wissenswert:
Viele der von den Mönchen angelegten Poldergebiete gingen bei Sturmfluten oder bei absichtlicher Inundation (Überschwemmung) im Krieg verloren. Die Polder bei Kloosterzande und Lamswaarde (12. Jahrhundert) überstanden diese Zeiten, ohne nennenswerten Schaden zu nehmen.

Lesen Sie mehr von 2,00
Eigenschaften:

Mehr wie das

Hulst, Vogelwaarde, Hengstdijk, Kloosterzande, Graauw

Lekker Bourgondisch

  • fahrrahdroute
  • route
  • hulst
  • vogelwaarde
  • hengstdijk
  • kloosterzande
  • graauw
IJzendijke, Aardenburg, Sluis, Retranchement, Oostburg

VVV-Route: Staats-Spaanse Linies

  • fahrrahdroute
  • route
  • ijzendijke
  • aardenburg
  • sluis
  • retranchement
  • oostburg
Vrouwenpolder, Serooskerke, Veere

Lekker Landelijk

  • fahrrahdroute
  • route
  • vrouwenpolder
  • serooskerke
  • veere
Cadzand, Retranchement

MTB Grensstreek (rode lus)

  • fahrrahdroute
  • route
  • cadzand
  • retranchement