Wandern mit Hund in Zeeland

Inseln

Sein Sie willkommen, all die Schönheit Zeelands zu genießen. Reservieren Sie vorab Ihre Unterkunft, Ihr Restaurant, Ihre Strandhütte oder Ihren Museumsbesuch. Bitte handeln Sie weiterhin mit Vernunft, meiden Sie Menschenmengen und halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand.

Zeeland ist ein Inselreich – ein Archipel zwischen Meeresarmen. Das war es schon immer, früher bestand Zeeland sogar aus mindestens zwölf Inseln. Zum Teil sind sie untergegangen, zum Teil wurden sie durch Polder miteinander verbunden. Heute gibt es in Zeeland noch sechs Inseln, zumindest, wenn man die unbewohnten Inseln außen vor lässt.

Schouwen-Duiveland

Schouwen-Duiveland, einst zwei getrennte Inseln, ist wohl die bekannteste Ferieninsel Zeelands. Und das hat seinen Grund: Schouwen ist so etwas wie Zeeland im Kleinen, und die Insel hat viele bedeutende Anziehungspunkte zu bieten. Zum Beispiel gibt es hier das weltberühmte Oosterschelde-Sturmflutwehr, das beeindruckende Watersnoodmuseum in Ouwerkerk, die mittelalterliche Innenstadt der Einkaufsstadt Zierikzee und die Strände, Dünen und Wälder des Kop van Schouwen: gute Gründe, die nördlichste Insel Zeelands zu besuchen.

Walcheren

Walcheren ist die am dichtesten bevölkerte Insel Zeelands. Hier gibt es ein University College, Städte mit einer eigenen Dynamik und einem lebendigen Nachtleben. Gleichzeitig weiß Walcheren, wo seine Wurzeln sind. Manche Damen tragen bis heute die traditionelle Tracht, und das Ringreiten ist sehr populär. Außer der kilometerlangen, mit Wellenbrechern und hohen Dünen abgeschirmten Küste sind vor allem die Städte sehenswert: das lebhafte Vlissingen, die denkmalgeschützte Hauptstadt Zeelands Middelburg und das ruhige Veere. Aber das echte Walcheren findet man im Inland: eine Landschaft aus Holzwällen, Hecken und schmalen gewundenen Straßen. Überall gibt es Veränderungen, auch auf Walcheren, nur gelingt es den Menschen hier ein wenig besser, das Gute festzuhalten.

Noord-Beveland

Das geografische Herz Zeelands liegt auf Noord-Beveland. Diese Insel erinnert an Tholen, hat aber mehr Tourismus, noch mehr Wassersport und einen Nordseestrand. Zudem besitzt sie ein besonders umfangreiches Rad- und Wanderwegenetz. Von der Zeelandbrücke, vorbei am Veersemeer und der Nordseeküste zu den Kögen an der Oosterschelde: Auf einer Tour über Noord-Beveland kommt keine Langeweile auf! Die Köge sind Polder zwischen Seedeichen und „Schlafdeichen“, die einst als Puffer an den Orten angelegt wurden, an denen man einen Deichbruch fürchtete.

Zuid-Beveland

Zuid-Beveland ist auf touristischem Gebiet weniger stark entwickelt, hat aber einen deutlich eigenen Charakter. Die Region Zak van Zuid-Beveland ist eine geschützte Landschaft mit Hecken, Tümpeln, Deichen und Obstgärten: perfektes Fahrradland. Die „Hauptstadt“ Goes ist das Einkaufsparadies Zeelands und die Modestadt im Südwesten der Niederlande. Außerdem gibt es dort gute Cafés, verschiedene Restaurants, ein schönes Theater, einen Konzertsaal für Popkonzerte und einen prachtvollen mittelalterlichen Hafen.

Tholen

Tholen hat keine kilometerlangen Strände und kein spektakuläres Nachtleben. Aber gerade das macht Tholen so einzigartig: eine ruhige, grüne Polderlandschaft, umringt von kilometerlangen Marschwiesen und Schlickgebieten. Kleine Häfen, viel Wassersport, ein bisschen Fischerei und die typische geradlinige Bevölkerung Zeelands machen die Insel aus. Das Städtchen Tholen, Zentrum der Insel, war einst die viertgrößte Stadt Zeelands. Das erkennt man an den sechzig Kulturdenkmälern in diesem viel zu wenig besuchten historischen Städtchen.

Zeeuws-Vlaanderen

Zeeuws-Vlaanderen ist keine Insel, bestand jedoch einst zum größten Teil aus Inseln. Das erkennt man bis heute an den Unterschieden innerhalb dieser Region: Im Westen die Deiche mit Kopfweiden und die Strände, im Zentrum jüngere Polder und hart arbeitende Menschen und im Osten die flämisch geprägten Einwohner, die als die lebenslustigen Niederländer überhaupt gelten. Am Ost- und am Westende von Zeeuws-Vlaanderen befinden sich zwei riesige Naturschutzgebiete: Het Land van Saeftinghe und Het Zwin. Dazwischen kann man herrlich Radfahren, in Hulst und Sluis gut einkaufen und gut essen, in Terneuzen die Meeresschleusen bestaunen und in Breskens die Betriebsamkeit des Fischereihafens beobachten (und Fisch essen!). Zeeuws-Vlaanderen ist ein reicher Landstrich.

Lesen Sie mehr

Hervorgehoben

Inseln

Dörfer und Städte