Sommelsdijk

Das Dorf Sommelsdijk auf Goeree-Overflakkee bildet zusammen mit dem nahegelegenen Middelharnis ein sogenanntes Zwillingsdorf. Wegen der beiden Dorfkerne, die zusammenwachsen. Es handelt sich dabei allerdings um einen zweieiigen Zwilling: Beide Dörfer besitzen einen ganz eigenen Charakter. Sommelsdijk hieß früher Sonnemaresdijk. Es bildete den Deich von Sunnonmeriland, was Land südlich des Meeres bedeutet. Damit war das Land van Voorne gemeint.
Ackerbau war immer schon wichtig für das Dorf und ist es noch heute. Im Gegensatz zum Zwillingsdorf Middelharnis, wo immer die Fischerei im Mittelpunkt stand.

Die größte Kirche der Insel Goeree-Overflakkee stand einst am Ring in Sommelsdijk. Viele Brände und Verwüstungen später hat die Kirche nicht mehr die Pracht von einst. Aber auch heute noch steht ein imposant wirkendes Gebäude am Ring und ist die Kirchengemeinschaft in Dorf noch lebendig.

Das Herz der Kultur und des kulturellen Erbes von Goeree-Overflakkee findet sich im Regionalmuseum. Es befindet sich in sieben miteinander verbundenen Häuschen mit Treppengiebeln in der Kerkstraat. In einem typischen Wohnzimmer von Flakkee wähnt man sich hundert Jahre zurück in der Zeit, und auf dem Museumsdachboden sieht man die alten Handwerke, mit denen einst auf der Insel „die Kost verdient wurde“. Viel Aufmerksamkeit wird außerdem dem Meer und dem Leben auf der Insel gewidmet. Das Regionalmuseum ist auch außerhalb der Öffnungszeiten für Gruppen geöffnet.

Am Westdijk des Dorfs liegt der Galerieholländer De Korenbloem. Es handelt sich um eine runde Mühle aus Backstein aus dem Jahr 1705. Die Mühle wird heute noch als Getreidemühle genutzt. Wenn sich die Mühlenflügel drehen und nach Absprache kann De Korenbloem besichtigt werden.

Regelmäßig finden Aktivitäten in Sommelsdijk und Umgebung statt. In unserem Veranstaltungskalender sehen Sie, was Sie hier erleben können.

Verwandte Tags: