(Zier-)Kürbisse

Ende August, im September und manchmal sogar noch im Oktober entdecken Sie in Ouddorp Felder, auf denen Kürbisse und Zierfrüchte angebaut werden. Kürbisse sind sehr alte Kulturgewächse: große gelbe, orangefarbene oder grüne essbare Früchte. Sie können enorm groß werden und werden meistens verkauft, wenn sie etwa drei bis vier Kilo wiegen. Aus Kürbissen lassen sich einige traditionelle Gerichte zubereiten, beispielsweise Kürbiskuchen, Kürbispüree, Kürbissuppe oder Kürbisbrot. Zierkürbisse sind ebenfalls Kürbisse, aber etwas kleiner, und gelegentlich sind auch sie essbar. Ob eine Sorte zum Verzehr geeignet ist, können Sie am besten in der Gärtnerei oder beim Händler fragen, wo Sie sie kaufen.
Am „Boerenlanddag“ (alljährlich am ersten Samstag im September) können Sie auf einem Treckeranhänger Platz nehmen und verschiedene Zierkürbissorten wie Bischofsmütze (auch Türkenturban genannt) bzw. Speisekürbisse in Augenschein nehmen.
Die meisten Zier- und Speisekürbisse können monatelang aufbewahrt werden, wenn sie an einem trockenen Ort und bei Temperaturen über 10 Grad gelagert werden.