Poortvliet

Das Dorf Poortvliet liegt auf der Insel Tholen in Zeeland. Das Dorf ist in Zeeland vor allem wegen des großen „Möbelboulevards“ bekannt, der dort ansässig ist. Poortvliet wurde erstmals um das Jahr 1200 erwähnt. Es entstand um eine Flutrinne des Pluimpot. Tholen bestand damals aus einer Reihe einzelner Inseln, zwischen denen große und kleine Wasserrinnen flossen. De Pluimpot war eine der größten Rinnen. 1957 wurde De Pluimpot abgedämmt, heute ist es ein Naturschutzgebiet, das viele Vögel anzieht.

Poortvliet liegt in einem der ältesten eingedeichten Gebiete, es befindet sich im größten Polder der Insel Tholen. Die gotische Kirche ist ein klarer Beweis dafür, dass Poortvliet im Mittelalter recht bedeutsam war. Der Turm der Sint-Pancratiuskerk wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts gebaut, die Kirche ein Jahrhundert später.

Die Mühle De Korenaar wurde im Jahr 1710 errichtet. Die Mühle geriet beim Bau aus dem Lot und steht heute immer noch schief. De Korenaar mahlte Getreide, ist aber zurzeit nicht in Betrieb und steht zum Verkauf. Früher besaß Poortvliet noch eine zweite Mühle, De Graanhalm von 1851. Nach einem Brand ist von dieser Mühle nur noch eine Ruine übrig.

Am Zuid Plantsoen steht ein Haus aus dem 18. Jahrhundert, davor liegt ein wunderschöner Garten mit einer Wasseranlage. Hier wohnten früher unter anderem die Bürgermeister von Poortvliet.


Willie Wartaal wurde in Poortvliet geboren. Der niederländische Rapper der Band De Jeugd van Tegenwoordig wurde in Zeeland geboren, wuchs aber danach bei seiner Mutter in Amsterdam auf. Willie Wartaal, mit bürgerlichem Namen Oliver Mitshel Locadia, ist unter anderem Fernsehmoderator und Rapper. Bekannt wurde er mit dem Hit „Watskeburt?!“ mit De Jeugd van Tegenwoordig.

Am Rande von Poortvliet liegt der Landschaftscampingplatz Kruytenburg. Campinggäste dürfen die Kräuter nutzen, die hier im eigenen Kräutergarten wachsen. Einmal im Jahr findet ein Markt auf Kruytenburg statt. Weitere Veranstaltungen in und um Poortvliet finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.