Tholen Hafen

Tholen

Die Stadt Tholen kann auf eine reiche Vergangenheit zurückblicken und ist eine Empfehlung für jeden, der Zeeland besucht. Die Altstadt ist ein geschütztes Bauensemble, und das nicht ohne Grund. Neben Dutzenden staatlich geschützter Monumente finden sich hier auch noch große Teile der Wälle und Festungen, die rund um den Stadtkern lagen.

Die Stadt entstand im 13. Jahrhundert an einer Zollstelle an der Eendracht, einem Gewässer zwischen der Insel Tholen und Noord-Brabant. Dieser Zollstelle verdankt Tholen auch seinen Namen: der Ort, an dem Zoll, niederländisch „tol“, erhoben wurde. Die Stadt erhielt 1366 die Stadtrechte. Die ehemaligen Stadtwälle umgeben die Stadt noch heute in der typischen Sternform. Das mittelalterliche Straßenmuster ist ebenfalls noch immer erkennbar.

Wer durch die Stadt spaziert, bekommt einen guten Eindruck davon, wie die Bürger von Tholen früher gelebt haben. Eine der schönsten Stellen, an denen dies besonders gut sichtbar ist, ist die Venkelstraat.

Die Wallgetreidemühle De Hoop, errichtet auf dem Stadtwall, stammt aus dem Jahr 1736. Die Mühle wurde im Auftrag der Stadtverwaltung gebaut. Da die Bäume auf den Ringstraßen den Wind abhielten, wurde die Mühle um etwa fünf Meter erhöht. So erhielt sie ihr einzigartiges Aussehen. De Hoop wird heute noch als Getreidemühle genutzt.

Hoch über Tholen erhebt sich der Turm der niederländisch-reformierten Kirche aus dem 14. Jahrhundert. Der Turm wurde im 15. Jahrhundert verlängert und hat heute eine Höhe von 49 Metern. Die Kirche wurde im Stil der Brabanter Gotik im 15. und 16. Jahrhundert errichtet.

Das historische Rathaus entstand um 1460, nach einem großen Stadtbrand. Das Glockenspiel verfügt mit einer Glocke aus dem Jahr 1458 über die älteste Glocke der Niederlande und über neun Glocken aus dem Jahr 1627. Sie läuten jede Viertelstunde. Auf dem Platz vor dem Rathaus wurde früher Verbrechern der Prozess gemacht. Das letzte Todesurteil wurde hier 1750 mit dem Schwert vollzogen.

An der Nordseite der Stadt liegt die Tholener Brücke. Die weiße Bogenbrücke führt über den Schelde-Rhein-Kanal, und die N286, die hier verläuft, ist der wichtigste Zugang zur Insel. Südlich der Brücke liegt der Hafen von Tholen. Auf der Höhe der Altstadt befindet sich der Jachthafen mit historischer Schiffswerft.

In dem Gebiet zwischen dem Jachthafen und der Altstadt liegen die Überbleibsel der ehemaligen Austernfarmen von Tholen. Der Bau des Oesterdams bedeutete das Ende der Austernzucht. Das Wasser wechselte von salzig zu süß. Der Oesterdam, zwischen Tholen und Zuid-Beveland, ist mit seiner Länge von 10,5 Kilometern der längste Damm der Deltawerke. Die Schleuse Bergse Diepsluis, an der der Schifffahrtverkehr anlegt, wurde auf den Überresten der untergegangenen Stadt Reimerswaal gebaut.

Tholen kann man sehr gut auf eigene Faust erkunden, aber mit einem Reiseführer wird es noch interessanter. Einen Stadtführer oder ein Gruppenarrangement finden Sie auf unserer Seite.

Das ganze Jahr hindurch finden in Tholen verschiedene Veranstaltungen statt. Eine aktuelle Übersicht finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Lesen Sie mehr

Nur für Sie

Tholen

Waterrijk Oesterdam

  • tagesausflugsziel
  • dagje uit
  • tholen
Tholen

Rondvaartbedrijf De Zwerver 3

  • bootsrundfahrt
  • dagje uit
  • tholen
Tholen

Schakerloopolder

  • naturschutzgebiet
  • tholen
Tholen

Duiklocatie: Strijenham (79)

  • tauchrevier
  • wassersport
  • tholen
Tholen
28 APR BIS ZUM 27 OKT MI, SA

Openstelling Grote Kerk Tholen

  • veranstaltung
  • tholen
Tholen

Luchtenburg

  • bauernhof
  • baudenkmal
  • gebäude
  • tholen
Tholen

Kettinghoeve

  • bauernhof
  • baudenkmal
  • gebäude
  • tholen
Tholen

De Kettinghoeve

  • ferienhaus
  • übernachten
  • tholen
von 270,00
Tholen

Bowling De Thoolse Brug

  • indoorsport
  • sport
  • tholen
€ 5,00
RABATT
Tholen

Bloom4you !

  • anderer shop
  • geschäft
  • tholen
Tholen

Tandarts G.J. Roefs

  • dienstleistungen
  • tholen