Walcheren

Stellen Sie sich Ihre ideale Reise zusammen

Mehr anzeigen

Ideen und Geschichten

Walcheren

Walcheren liegt zum Teil an der Nordsee und zum Teil an der Westerschelde. Die Strände gewähren Aussicht auf die Seeschiffe, die sehr nah an der Küste vorbeifahren. Die Strände hier zählen zu den saubersten der Niederlande. Das Naturschutzgebiet De Manteling auf Walcheren besteht aus Wäldern, Dünen, stattlichen Alleen und klassischen Landsitzen. Vom 17. bis 19. Jahrhundert wohnte die Middelburger Elite hier im Sommer. Domburg ist der älteste Badeort an der Küste Walcherens.

Geschichte

Schon in der Römerzeit war Walcheren bewohntes Gebiet und Domburg ein wichtiger Handelsort. Nach dem 4. Jahrhundert wurde Walcheren eine Grafschaft, und im 9. Jahrhundert errichtete man Ringwallburgen zum Schutz vor den Wikingern. Als mittlere Burg zwischen Domburg und Souburg entstand in jener Zeit Middelburg. Im 16. und 17. Jahrhundert wuchs diese Stadt zu einer der größten Hafen- und Handelsstädte in den nördlichen Niederlanden heran.

Walcheren ist seit Ende des 19. Jahrhunderts eine Halbinsel. Damals wurde der Damm Sloedam angelegt und die Eisenbahnlinie von Zuid-Beveland nach Vlissingen ausgebaut.


Im Zweiten Weltkrieg wandelte sich Walcheren zu einer einzigen großen Festung, weil die deutsche Besatzungsmacht einen Großangriff auf die Insel erwartete. Es wurden etwa 200 Bunker gebaut. Vor allem am Sloedam wurde vehement gekämpft und es waren viele Opfer zu beklagen. Ein großer Teil Walcherens wurde 1944 von den Alliierten geflutet, um die Position der Besatzer zu schwächen. Schließlich wurde Walcheren am 8. November 1944 befreit.

Während der Flutkatastrophe von 1953 bliebt Walcheren zum größten Teil verschont. Durch den Bau des Veerse Gatdams, ein Bestandteil der Deltawerke, entstand das Veerse Meer. Heute ist dieser See eine beliebte Adresse für Wassersportler. Vor allem auf der Insel Walcheren ist der folkloristische Sport des Ringreitens sehr populär. Fast jeder Ort hat seinen eigenen Wettkampf. Beim Ringreiten sitzt der Reiter auf einem ungesattelten Pferd und versucht, im Galopp, einen Ring mit einer Lanze zu durchstechen.

Dörfer und Städte

Die Hauptstadt von Zeeland, Middelburg, liegt auf Walcheren. Als Verwaltungshauptstadt liegt sie mitten auf der Insel. In der Nähe liegt die Stadt Vlissingen, die eine beeindruckende Promenade an der Westerschelde besitzt. Am Hafen von Vlissingen ziehen die Schiffe so nah vorüber, dass man sie beinahe berühren kann. Der Küstenort Domburg war schon immer ein beliebtes Ziel der Badegäste. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts zog der Ort auch viele Künstler an. Sie kamen speziell wegen des „zeeländischen Lichts“.

Lesen Sie mehr