Aagtekerke

Aagtekerke

Aagtekerke

Mehr anzeigen
Eine Alternative zum Trubel

Aagtekerke

Aagtekerke, auch kurz Aegte genannt, liegt nahe der Küste zwischen Domburg und Oostkapelle. Es ist eine gute Alternative, wenn Sie touristische Betriebsamkeit lieber meiden möchten. Der Ort liegt inmitten von Poldern und Wiesen und ist ein guter Startpunkt für eine Radtour oder Wanderung im Walcherener Land. 

Das Dorf ist nach der heiligen Agatha benannt, war also ursprünglich katholisch, aber heute spielt die protestantische Kirche eine größere Rolle. Der Kirchenraum bietet gut 1.000 Sitzplätze für die 1.500 Seelen zählende Bevölkerung.

Ende des 13. Jahrhunderts gab es in Aagtekerke ein Zisterzienserkloster, das wahrscheinlich in den Jahren 1572-74 zerstört wurde, als die spanischen Truppen auf Walcheren Krieg gegen die Geusen führten. Der Prelaatweg erinnert noch an den Abt des Klosters.

Der Hingucker des Dorfes ist die sechseckige hölzerne Getreidemühle, die einzige erhaltene Sechskantmühle Zeelands. Sie ist häufig samstags in Betrieb und kann dann besichtigt werden.

Aagtekerke liegt in De Manteling van Walcheren, einem gut 700 ha großen Naturschutzgebiet in der Region Kop van Walcheren. Das Gebiet beherbergt alte Landsitze, Wälder, Dünen, stattliche Alleen und gewundene Pfade.

Im Sommer werden im Dorf verschiedene Veranstaltungen organisiert, darunter das jährliche Solex-Rennen, bei dem die Fahrer bunt geschmückt durch die Dorfstraßen knattern. Eine aktuelle Übersicht über die Events in Aagtekerke finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. 

Lesen Sie mehr