Oostkapelle

 Oostkapelle

Oostkapelle

 Oostkapelle

Oostkapelle

Oostkapelle, im Volksmund auch Oôskappel, verdankt seinen Namen einer Kapelle, die früher an genau dieser Stelle auf Walcheren gestanden haben muss. Es ist einer der größeren Orte der Gemeinde Veere. Schöne, breite Strände, Dünen, Naturschutzgebiete und der charakteristische Dorfkern machen Oostkapelle zu einem echten Touristenmagneten.

Die Entstehung des Dorfes geht auf die Abteien von Rijnsburg und Middelburg zurück. Beide besaßen Land in und um Ostkapelle. Im Mittelalter war das Dorf ein wichtiges geistliches Zentrum. Die dem heiligen Willibrord geweihte Kirche war eine der fünf Hauptkirchen auf Walcheren.

In Oostkapelle spielte die Landwirtschaft seit jeher eine wichtige Rolle. Im 17. Jahrhundert wurden Sommersitze und Landgüter angelegt. Erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das Dorf deutlich erweitert. In der Nachkriegszeit, in den 50er Jahren, gewann der Erholungsaspekt dieses Küstenstreifens auf Walcheren an Bedeutung. In dieser Zeit entwickelte sich Oostkappele, genau wie Domburg und Zoutelande, zu einem Badeort.

Heute bietet der Badeort Oostkapelle Spaß und Erholung für die ganze Familie. Die Strände befinden sich in einwandfreiem Zustand und sind mit diversen kindgerechten Spielgeräten ausgestattet. Es gibt Bohlenwege, die sich über die gesamte Breite des Strandes erstrecken. Von Mai bis September steht eine Strandaufsicht der Seenotrettung inklusive Erste-Hilfe-Station bereit.

Das Dorf grenzt an zwei Naturschutzgebiete, De Manteling und Oranjezon. De Manteling ist ca. 740 Hektar groß und besteht aus alten Sommersitzen, Wäldern, Dünen, Alleen und verwunschenen Wegen.
Das Naturschutzgebiet Oranjezon umfasst im Wesentlichen ein Dünengebiet mit Strauchvegetation, einem Laub- und einem Nadelwald. Oranjezon diente einst als Wassergewinnungsgebiet für die Trinkwasserversorgung auf Walcheren. Der Eintritt in das Naturschutzgebiet kostet einen Euro.

In der Nähe des Dorfes befindet sich die Burg Westhove, die im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Sie bestand aus einer Vorburg und einem Hauptgebäude, aus Schlossgräben, Wällen, Brücken, Toren und Türmen. Heute sind nur noch vereinzelte Teile des Turmfundaments und des Mauerwerks übrig. Darüber hinaus wurde die Burg so oft umgebaut, dass ihr ursprünglicher Zustand kaum wiederzuerkennen ist. Inzwischen befindet sich das Hostel Stayokay auf dem Burggelände.

Neben der Burg Westhove liegt das Terra Maris, ein Museum zum Thema zeeländische Natur und Landschaft. Eine Ausstellung führt Sie durch die Geschichte dieser Landschaft, die zudem in einem 2,5 Hektar großen Landschaftsgarten des Museums veranschaulicht wird.

Das ganze Jahr über finden in Oostkapelle zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine aktuelle Übersicht über alle Veranstaltungen in Oostkapelle finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Lesen Sie mehr

Nur für Sie

Oostkapelle