Vrouwenpolder

Mehr anzeigen

Vrouwenpolder

Am Fuße des Oosterschelde-Sperrwerks liegt das Deichdorf Vrouwenpolder. Es befindet sich zwischen der Nordsee und dem Veerse Meer und grenzt an den Naturpark Oranjezon. Durch die Lage an der N57 eignet es sich sehr gut als Ausgangspunkt für einen Besuch in Domburg, Middelburg oder der Hafenstadt Vlissingen. Oder einen Shoppingtag in Rotterdam.

Das Dorf auf Walcheren entstand um das Jahr 1300 in einem eingepolderten Gebiet. Es verdankt seinen Namen einem mysteriösen Marienbildnis, das „Unsere liebe Frau des Polders“ genannt wurde. Das Dorf spielte aufgrund von Wundern, die dort geschahen, lange Zeit eine wichtige Rolle als Wallfahrtsort.
1588 wurde die Befestigungsanlage Fort den Haak gebaut, um den Zugang zum Veerse Gat zu kontrollieren. Das Fort wurde 1809 zerstört und noch heute ist dort eine leere Fläche zu sehen.

Im 14. Jahrhundert hat man eine Kapelle zur Pfarrkirche des Dorfes Niepolre erhoben. Die Kirche war der Jungfrau Maria geweiht; nach ihr wurde das Dorf später benannt. Im Achtzigjährigen Krieg wurde die Kirche beschädigt, anschließend jedoch aus den Überresten der alten Mauern wiederaufgebaut.

Inzwischen hat sich Vrouwenpolder zu einem echten Touristenmagnet entwickelt. Wassersportler, Badegäste und auch Zeeländer selbst verbringen ihre Zeit gerne an den Stränden dieses Dorfes. Kiterunner und Kitesurfer finden hier einen eigenen Hotspot. Darüber hinaus gibt es auch eine beträchtliche Anzahl an Tauchorten. Am breiten Sandstrand werden verschiedene Aktivitäten-Programme angeboten: Kitesurfen und Stand-up-Paddeln stehen an erster Stelle.

Zwischen dem Dorf und dem Oosterschelde-Sperrwerk liegt der Deltapark Neeltje Jans: ein Freizeitpark samt Informationszentrum zum Thema Deltawerke. Sie können sogar am eigenen Leib die Windkraft erfahren, die die Zeeländer bei der Sturmflutkatastrophe von 1953 zu spüren bekamen. Oder erleben Sie das spritzige Badevergnügen auf dem Wasserspielplatz oder im Aquasplash.

In der Nähe befindet sich die Fischzucht Neeltje Jans, wo Miesmuscheln in Hänge- und Bodenkultur gezüchtet werden. Familie Schot eröffnete hier das „Proef Zeeland“, wo Sie die Muscheln frisch und direkt aus dem Meer kosten können.

Im Dorf liegt der subtropische Garten Fort den Haak, der unter anderem einen elf Meter hohen Berg und einen sechs Meter hohen Wasserfall mit kleinen Wasserflächen umfasst. An einer 60 Meter langen Promenade stehen die meisten winterharten Palmenarten weltweit.

Zwischen Oostkapelle und Vrouwenpolder liegt das 400 Hektar große Dünengebiet Oranjezon. Dieses Naturschutzgebiet diente einst als Wassergewinnungsgebiet für die Trinkwasserversorgung auf Walcheren.
Vrouwenpolder liegt am Rande des Veerse Meer. Es ist der perfekte Ort für Wassersportler und lockt mit einladenden Caféterrassen. Hier können Sie Fisch und Krustentiere frisch aus dem Meer kosten.

In den Sommermonaten findet jeden Mittwoch ein touristischer Markt im Zentrum von Vrouwenpolder statt. Die Saison wird alljährlich mit den Vrouwenpolderse Dagen eingeläutet: drei Tage voller Musik und Markttreiben. Und jeden Abend wird in einem großen Zelt gefeiert. Erfahren Sie mehr über diese und andere Veranstaltungen in unserem Veranstaltungskalender.

Lesen Sie mehr