Hoofdplaat

Das Dorf Hoofdplaat (d’Oôfploate) liegt auf der Insel Zeeuws-Vlaanderen an der Westerschelde. Vom Wanderboulevard aus kann man bis zum Aussichtssteiger gehen, hier hat man eine wunderbare Aussicht auf das Meer.
Hoofdplaat ist das jüngste Dorf in Zeeuws-Vlaanderen, es wurde im 18. Jahrhundert gegründet. Vor dieser Zeit war dieses Gebiet zwar schon bewohnt, aber durch viele Hochwasser ging alles verloren. Der Hoofdplaatpolder wurde 1778 trockengelegt. Das Dorf wurde danach gebaut.

Die reformierte Kirche ist das älteste Gebäude und stammt aus dem Jahr 1785. Später wurde auf Bitten der katholischen Arbeiter aus Flandern im Dorf auch eine katholische Kirche gebaut. Die heutige Sint Eligiuskirche ersetzte diese Kirche und stammt aus dem Jahr 1861. Von der Mühle im Dorf, De Hoop, ist nur noch der Rumpf sichtbar. Der Rumpf der ehemaligen Getreidemühle steht an der Straße Zuidlangeweg.

Auf dem Deich beim Dorf grast die Schafherde vom Schafpark „De Goede Hope“. Diese Herde besteht aus mehr als 40 verschiedenen Schafrassen, darunter eine Reihe sehr seltener ausländischer Rassen.

In Hoofdplaat befindet sich auch das Restaurant De Kromme Watergang. Dieses Restaurant von Edwin und Blanche Vinke hat zwei Michelinsterne.

Vom Zeedijk aus hat man die besten Chancen, Robben zu sehen. Meist liegen sie auf den Sandbänken zwischen Nummer Eén und Hoofdplaat und sonnen sich. Nehmen Sie zur Sicherheit ein Fernglas mit!