Sas van Gent

Mehr anzeigen

Festungsstadt Sas van Gent

Sas van Gent liegt zentral in Zeeuws-Vlaanderen, und zwar am Kanal, der von Gent nach Terneuzen führt. Es entstand Mitte des 16. Jahrhunderts als Ansiedlung am Kanal Sassevaart. Die Festungsstadt wird auch als „Schleuse von Gent“ bezeichnet und ist eng mit der Hansestadt Gent verbunden. Die Schleuse existiert noch heute. Die Statue des „Schiffstreidlers“ (Schepentrekker) erinnert an eine schwere Arbeit aus längst vergangenen Zeiten. Von der Festungsanlage ist nur noch das ehemalige Bollwerk „Generaliteit“ mit einem achteckigen Mühlenrumpf übrig.

Am Westdam befindet sich der Zugang zum unterirdischen Gangsystem des ehemaligen Bollwerks Generaliteit, das nur eines von sieben Bollwerken der ursprünglichen Festung Sas van Gent darstellt. Entdecken Sie dieses Gangsystem bei einer geführten Besichtigung. Die einzelnen Gänge wurden restauriert und dienten früher als Lagerraum für Munition.

Auf der Promenade kommen Sie den Seeschiffen so nahe, dass Sie sie beinahe berühren können. Die Schiffstreidler-Route führt unmittelbar dort vorbei. Unterwegs sehen Sie eine über 100 Jahre alte Schiffsschleuse und den nostalgischen Hafen mit Schiffen aus längst vergangenen Zeiten. Auf den Informationstafeln an der Promenade finden Sie Wissenswertes zur Entstehung des Kanals, zum passierenden Schiffsverkehr, zur Drehbrücke und zum Industriekulturerbe.

In der ehemaligen Zuckerfabrik „Coöperatieve Suikerfabriek“ an der Westkade befindet sich das Industriemuseum Zeeland. Vor der Industrialisierung Zeelands stand Sas van Gent im Mittelpunkt des Geschehens. Während der Industrialisierung (1870-1910) wurde Sas van Gent zum Heimathafen für viele große Unternehmen: z. B. für die NV Zeeuwse Beetwortel-suikerfabriek (1872), Walzemolen (1893) und die erste Nederlandse Coöperatieve Beetwortelfabriek (1899).

Dank des Netzwerkes aus Radwegen und ausgeschilderten Routen können Sie den Schiffstreidler, die alten Bollwerke und die malerische Umgebung auch mit dem Rad oder zu Fuß entdecken.

Lesen Sie mehr