Sluis

Stellen Sie sich Ihre ideale Reise zusammen

Mehr anzeigen

Sluis

Das lebensfrohe Sluis ist vor allem wegen seines Belfrieds und des großen Einkaufsangebots bekannt. Das Dorf entstand um 1280 und erhielt zehn Jahre später bereits die Stadtrechte. Wegen seiner strategischen Lage wurde Sluis 1382 zur Festungsstadt. Die Blütezeit von Sluis dauerte bis 1450, danach verfiel die Stadt durch die Versandung des Meeresarms Het Zwin. Die Stadt spielte zwar noch eine Rolle bei den Verteidigungsbauten des Achtzigjährigen Kriegs, wurde aber danach ein Ort ohne bedeutende Funktion.


Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen diverse französische Klosterorden nach Sluis. Die Schüler in den Internaten wurden sonntags von ihren Familien besucht. Dieser Tatsache verdankt Sluis bis zum heutigen Tage die offenen Geschäfte am Sonntag. Das lockte übrigens auch immer mehr belgische Einkaufsbummler an.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Sluis durch eine Bombardierung der Alliierten am 11. Oktober 1944 größtenteils zerstört. Dabei kamen 61 Menschen ums Leben. Nach dem Krieg wurde die Stadt vollständig wiederaufgebaut.

Das einzige Rathaus der Niederlande mit einem Glockenturm, einem flämischen Belfried, steht in Sluis. Und in diesem ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert stammenden Gebäude befindet sich der älteste Glockenspieler des Landes: Jantje van Sluis. Diese Holzfigur stammt etwa aus dem Jahr 1424 und ist ein sogenannter „hannekin“, ein „Johannetje“. Diese mechanischen „Glockenmännchen“ sorgen dafür, dass zu jeder vollen und halben Stunde der Ton der Stadtglocke erklingt.

Die Legende von Jantje van Sluis, dem Helden, der Sluis im Achtzigjährigen Krieg vor dem Untergang rettete, ist in der Festungsstadt gut bekannt. Jantje schaute zu tief ins Glas und vergaß, die Glocke zu läuten. So warteten die Spanier vergeblich auf das Läuten der Glocke, das Zeichen zum Angriff, das sie untereinander vereinbart hatten: Ihr Eroberungsplan missglückte.

Überall begegnet man Erinnerungen an früher, wie den Festungswällen und historischen Stadttoren. Auf dem Platz Walplein steht die Büste von Johan Hendrik van Dale. Das große Wörterbuch der niederländischen Sprache verdankt ihm seinen Namen. Außer diesem Werk, für das er im niederländischen Sprachraum berühmt geworden ist, war er in Zeeland überdies einen angesehener Schullehrer, Archivar und Publizist.

Von April bis September kann man sich von einem Stadtführer durch Sluis begleiten lassen. Nehmen Sie über die Webseite Kontakt auf oder besuchen Sie uns in unserem VVV-Inspirationspunkt im Belfried.

Im Juli und August werden in Sluis die Abendmärkte abgehalten. Diese und andere Veranstaltungen in Sluis finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Lesen Sie mehr