Wanderroute

Kwade Hoek: 4,1 km

ENTFERNUNG 4 KM

„De Kwade Hoek“: Lange Route
Das Gebiet „De Kwade Hoek“ ist Ende des 19. Jahrhunderts durch einen spontanen Landgewinn an der Küste entstanden. Es ist somit ein sehr junges Gebiet. Jung, aber äußerst abwechslungsreich. An der Küste verlaufen parallel vier Dünenreihen (die jüngste am nächsten zum Meer), unterbrochen durch große und kleine Täler. Im Osten liegt Marschland: der „Groene Strand“.

Glücklicherweise ist dieses Naturschutzgebiet, als einziges im Südwesten der Niederlande, beim Bau der Deltawerke außerhalb des Deiches geblieben. Meer und Wind haben immer noch freies Spiel und verändern die Landschaft permanent. Vor allem im Winter dringt das Meerwasser tief in das Gebiet ein und setzt große Landflächen unter Wasser. Der Einfluss des Meeres ist an der Nordost-Seite am stärksten: Dort wächst De Kwade Hoek durch Sandablagerungen und es formen sich weiter neue Dünen. In De Kwade Hoek wachsen beinahe 300 Pflanzenarten.

De Kwade Hoek (die böse Ecke) ist eine etwas seltsame Bezeichnung für ein so schönes Naturschutzgebiet. Ursprünglich war es für Seefahrer ein gefährliches Terrain: In der Vergangenheit liefen zahlreiche Schiffe auf den tückischen Sandriffen auf Grund.

Der Weg ist mit grünen Pfahlköpfen markiert.

Lesen Sie mehr von 6,95
Eigenschaften:

Mehr wie das