Der zeeländische Knopf als Souvenir

Der zeeländische Knopf ist Teil der hiesigen Tracht. Früher zierten die Knöpfe die Hemdkragen der Bauern. Um 1870 erhielt der Knopf die Form, die er auch heute noch hat: eine Kugel, umgeben von kleineren Kugeln.

Als die Trachten aus dem Straßenbild verschwunden waren, drohte auch der zeeländische Knopf verloren zu gehen. In den letzten Jahren wurde er jedoch erneut zum Leben erweckt. Der Knopf ist hip. Und taucht in allerlei Formen auf: als Lakritz, Schokolade, aber auch als Backform.

Auf diese Weise wird der Knopf auch wieder als Schmuck populär. Ende des 19. Jahrhunderts wurde er als Anstecknadel an der Haube getragen. Heutzutage sieht man den zeeländischen Knopf als Brosche, Ohrschmuck oder Kettenanhänger. Nicht nur bei Touristen ist der Knopf ein beliebtes Geschenk. Auch die Zeeländer selbst tragen ihn voller Stolz.

Ein zeeländischer Knopf ist ein echtes Souvenir aus Zeeland. Als Seife, Bonbon, Schmuck oder Fahrradklingel – es gibt nichts, was es nichts gibt. Sie finden den Knopf bei den Regionalprodukten, beim Juwelier oder einfach beim VVV-Inspirationspunkt in Ihrer Nähe.

Verwandte Tags: