Zeeland, Begegnung zwischen Land und Wasser

Zeeland, Begegnung zwischen Land und Wasser

Stellen Sie sich Ihre ideale Reise zusammen

Aardenburg
Naturschutzgebiet

Aardenburgse Havenpolder

  • naturschutzgebiet
  • aardenburg
Veere
Naturschutzgebiet

Oude Veerseweg

  • naturschutzgebiet
  • veere
Vrouwenpolder
Naturschutzgebiet

Oranjezon

  • naturschutzgebiet
  • vrouwenpolder
Goes
Naturschutzgebiet

Poelbos

  • naturschutzgebiet
  • goes
Wolphaartsdijk
Naturschutzgebiet

Natuurgebied de Weel

  • naturschutzgebiet
  • wolphaartsdijk
Ouddorp
Naturschutzgebiet

Volgerland

  • naturschutzgebiet
  • ouddorp
Hoofdplaat
Naturschutzgebiet

Inlaag Hoofdplaat en Voorland Nummer Een

  • naturschutzgebiet
  • hoofdplaat
's Gravenpolder
Naturschutzgebiet

Biezelingse Ham

  • naturschutzgebiet
  • 's gravenpolder
Heinkenszand
Naturschutzgebiet

Blumendeiche von Süd-Beveland

  • naturschutzgebiet
  • heinkenszand
Baarland
Naturschutzgebiet

Sint Jacobspolder

  • naturschutzgebiet
  • baarland
Mehr anzeigen

Zeeland, Begegnung zwischen Land und Wasser

Zeeland, wo das Land dem Wasser begegnet. Wo man Seehunde und Schweinswale sieht, aber auch die Spuren des ewigen Kampfes gegen das Meer. Frühere Deichbrüche haben Priele und Kolke wie den Noord- und Zuid-Braakman hinterlassen. Die bizarren Formen der Oosterschelde sind eine direkte Folge des Wettstreits zwischen Wasser und Land. Zugleich befindet sich hier das größte Salzwiesengebiet Europas, „Het Verdronken Land van Saeftinge“. Wer in der Oosterschelde auf Tauchgang geht, trifft auf Tintenfische, die extra hierherkommen, um sich zu paaren.

Naturschutzgebiete

Salzwiesen, Schlick, Polder und Deiche, aber auch Wälder und Dünen: Zeeland hat eine sehr abwechslungsreiche Landschaft. „Plan Tureluur“ auf Schouwen-Duiveland ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet, das auch „Zeelands Vogelboulevard“ genannt wird. Wälder, Sträucher und Dünen findet man in De Manteling in der Region Kop van Walcheren. Wer aufmerksam ist, kann Damhirsche im Wald beobachten.

Feuchtbiotope

Zeeland gehört zum sogenannten Vordelta, dem Gebiet vor der Küste Zeelands und den südholländischen Inseln. Hier verzweigen sich Maas, Rhein und Schelde, bevor sie die Nordsee erreichen. In diesem Ökosystem leben Dutzende geschützter Tierarten. In Zeeland kommen beispielsweise Schweinswal und Seehund vor. Nicht geschützt, aber trotzdem erwähnenswert: das Paarungsgebiet der Tintenfische. Sie kommen extra in die Oosterschelde, um sich fortzupflanzen.

Seehunde

Sauberes Wasser, Ruhe, Sandbänke, pralle Sonne. Es ist kein Wunder, dass Seehunde sich in den zeeländischen Gewässern „pudelwohl“ fühlen. In der Ooster- und Westerschelde wie auch im Grevelingen sieht man regelmäßig einen runden Kopf mit großen Augen aus dem Wasser auftauchen. Oder die Tiere sonnen sich auf einer Sandbank, man kann sie von der Küste aus beobachten. Auf einer Seehundsafari kommt man ihnen sogar ganz nah.

Exkursionen

Unternehmen Sie einen geführten Ausflug, zum Beispiel durch „Het Verdronken Land van Saeftinge“. Auf einer Führung erfahren Sie sehr viel Wissenswertes über Zeeland. Förster und Naturführer bringen Ihnen die Pflanzen und Tiere näher, die Sie unterwegs entdecken. Diese Führungen werden auch am Strand, mit einem Boot oder als Spaziergang durch De Prunje oder De Manteling angeboten. Mit einem kundigen Führer sehen Sie ein Vielfaches von dem, was Sie alleine wahrnehmen.

 

Lesen Sie mehr