Sportlich aktiv in Zeeland

Stellen Sie sich Ihre ideale Reise zusammen

Mehr anzeigen

Sportlich aktiv in Zeeland

Den ganzen Tag draußen an der zeeländischen Seeluft. Reiten, Rad fahren, Golf spielen. In Zeeland kommen Sportliebhaber voll auf ihre Kosten. Natürlich kann man hier mit dem Drachen einfach an den Strand und mit der Surf-Ausrüstung fast bis in die Brandung fahren. Bei einem Strandritt waschen Sie die Hufe Ihres Pferdes im Meer. Auch die wunderbare Unterwasserwelt erwartet Sie, zum Beispiel bei einem Wrack-Tauchgang bei Scharendijke. Alternativ bleiben Sie auf dem Wasser – auf einem Segel- oder Motorboot bzw. einer Sloep.

Mountainbike und Rad fahren

Für Radfahrer und Mountainbiker gibt es spezielle Radrouten. Viele der Radrouten sind mit einer Überfahrt auf einer Passagierfähre kombinierbar. So nimmt man gleich mehrere Inseln in Angriff. Mountainbikerouten führen teilweise über unbefestigte Wege, sodass der Matsch regelmäßig aufspritzt. Radrennfahrer können auf der „Zeeuwse Wind Route“ den Weg über die Deltawerke wählen.

Wandern

Im Großteil der Provinz finden Sie ein Wanderroutennetz. Mit dessen Hilfe können Sie eine Route in der gewünschten Länge zusammenstellen. Sie wandern an Feldern entlang und durch Naturschutzgebiete, aber auch durch Städte, Dörfer und die feuchte Natur. Bei den Inspirationspunkten können Sie auch Wanderrouten zu Themen oder Regionen erwerben, mit denen Sie sich sofort auf den Weg machen können.

Reiten

Erkunden Sie die zeeländischen Inseln und Strände auch hoch zu Ross. Kurz die Hufe im Meer waschen und dann im Galopp durchs Wasser. In Zeeland gibt es auch mehrere Reitrouten. Und es gibt eigentlich immer einen Reitstall in der Gegend, wo Sie ein Pferd oder Pony mieten können.

Wassersport

Segeln, Wasserski fahren, Waterjump und wakeboarden – in Zeeland ist alles möglich. An der ganzen Küste finden Sie Surfschulen, wo Sie Surf- oder Kite-Unterricht nehmen können. Fahren Sie auf dem Boot um die Inseln im Veerse Meer oder direkt auf die Nordsee. In diesem Land im Meer stehen Ihnen alle Richtungen offen.

Unter und über Wasser

Unter Wasser bieten vor allem der Nationalpark Oosterschelde und der Grevelingen ein einmaliges Tierleben: Schlangensterne, Sepien, Miesmuscheln, Krabben, Austern, Seeanemonen, Krebse und Hummer. Dieses üppige Festmahl lockt auch größere Wassertiere an. In Zeeland finden Sie daher auch Seehunde und Schweinswale.

Mit Kindern sportlich aktiv

Mit ihren kleinen Fahrrädern fahren Kinder nur halb so schnell wie Erwachsene, daher gibt es spezielle Kinderradrouten. Sie führen zu Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die besonders Kinder interessieren. Zudem sind sie problemlos abzukürzen, sodass die kleinen Radler keine allzu langen Touren unternehmen müssen. Außerdem bieten auch Strand und Meer attraktive Sportmöglichkeiten.

Golf

Die weite zeeländische Landschaft eignet sich ausgezeichnet für einen schönen, ebenen Golfplatz. So finden Sie in der ganzen Provinz Driving Ranges und Golfplätze. In Domburg liegt der einzige „Links-Platz“ der Niederlande – mitten in den Dünen mit Blick aufs Meer.

Hängegleiter und Gleitschirme

Die höchsten Dünen der Niederlande findet man bei Zoutelande. Und sie eignen sich hervorragend zum Gleitschirmfliegen. Am Dünenübergang 10 (Vossehol) gibt es einen offiziellen Flugplatz zum Paragleiten.
Flugzeiten:
1. September bis 15. Juni: tagsüber gestattet
15. Juni bis 31. August: von 18.00 Uhr bis Sonnenuntergang

Sie müssen im Besitz eines Luftfahrerscheins – vergleichbar dem „KNVvL brevet 2“ – sein.

Lesen Sie mehr