Kostenfreie Wohnmobilplätze in Zeeland

Kostenfreie Wohnmobilplätze in Zeeland

Wohnmobile sind in Zeeland besonders willkommen. Und sie sind beliebt. Keine andere Urlaubsform bietet so viel Freiheit. Man kann an jedem Ort so lang (oder so kurz) bleiben, wie man möchte. In Zeeland warten immer wieder andere Ufer darauf, entdeckt zu werden. Folgen Sie einer Touristen-Route des ANWB. Oder bestimmen Sie selbst eine Route. Schauen Sie einfach jeden Tag aufs Neue, wohin Ihre Unternehmungslust Sie führt.

Wohnmobile sind auf zahlreichen zeeländischen Campingplätzen willkommen. Häufig gibt es für sie spezielle Stellplätze. Einige Camper entscheiden sich bewusst dafür, andere wählen lieber einen einfachen Wohnmobilplatz. Dort gibt es keine oder kaum Einrichtungen. Deshalb bezahlt man auch nur wenig oder gar nichts.

Laut Camperclub Nederland gibt es insgesamt 11 kostenfreie Wohnmobilplätze in Zeeland. Dort können insgesamt 45 Wohnmobile stehen.

Hansweert (Werfdijk / Voorhaven) 5 Plätze

Hansweert ist ein Dorf an der Westerschelde unweit zweier Kanäle: dem Kanal durch Zuid-Beveland und dem Schelde-Rhein-Kanal.

Baarland (Torenstraat) 2 Plätze

Baarland liegt in der Region „Zak van Zuid-Beveland“ – mit schönen Blumendeichen, prächtigen Poldern und in fußläufiger Entfernung von der Westerschelde. Im Dorf liegt das ehemalige Schloss Baarland. Am Bahnhof hält der Dampfzug Goes–Borsele.

Graauw (Zandbergsestraat) 1 Platz
Paal (Zeedijk vd Alsteinpolder) 1 Platz
Emmadorp (Emmaweg) 1 Platz

Graauw liegt südwestlich des „Verdronken Land van Saeftinghe“ – einer weitläufigen Brackwasserzone. Unweit von Graauw liegt der kleine Gezeitenhafen Paal. In Emmadorp findet sich das Besucherzentrum der Stiftung „Het Zeeuwse Landschap“.

Vogelwaarde (Populierenstraat) 2 Plätze

Die Vogelwaarde verdankt ihren Namen dem Wasserlauf De Vogel, der zwischen Vogelwaarde und Hengstdijk liegt. Auch auf dem Campingplatz De Vogel gibt es einige Wohnmobilplätze.

Hulst (Havenfort, nach 17 Uhr gratis) 15 Plätze

Hulst ist eine der am besten erhaltenen Festungsstädte der Niederlande mit südlichem Flair und modernem Einkaufsangebot. Und es ist die Heimat von Reineke Fuchs.

Westdorpe (Bernhardstraat) 2 Plätze

Das Naturschutzgebiet bei Westdorpe heißt Canisvliet, ein Gebiet mit Wasserläufen, Wäldern und Feuchtwiesen. Schön und außergewöhnlich ist der Kriechende Sellerie, ein in den Niederlanden seltenes Mitglied der Selleriefamilie.

Axel (Kinderdijk) 2 Plätze

In der Region heißen die Bewohner von Axel êêrpelkappers (Kartoffelhacker). Ein Besuch im Museum Het Warenhuis ist ein einmaliges Erlebnis. Trauen Sie sich, das Barcodespiel zu spielen?

Sas van Gent (Binnenhaven) 4 Plätze

Sas van Gent liegt am Kanal Gent–Terneuzen, unweit von Belgien. Die Stadt heißt zu Karneval Betekoppenstad (Stadt der Rübenköpfe). Der Name verweist auf die Zuckerrübenindustrie. Laut Überlieferung soll Sas van Gent eine der ältesten Karnevalsstädte der Niederlande sein.

Terneuzen (Binnenvaartweg) 4 Plätze und (Haarmanweg) 4 Plätze

Besichtigen Sie den imposanten Schleusenkomplex Terneuzen. Das „Portaal van Vlaanderen“ ist ein touristisches Hafeninformationszentrum. Hier erfahren Sie allerlei über die Schleusen, die rege Schifffahrt und die Häfen. Besichtigen Sie den Brückenkeller und den Portaal-Turm.

Kloosterzande (Hulsterweg) 2 Plätze

Früher legte hier die Fähre Kruiningen – Perkpolder an. Zeeuws-Vlaanderen, „das Land für sich“, bietet herrliche Ausblicke. Im Hotel De Linde finden Sie De Pierbol: eine Spielhalle mit traditionellen niederländischen Spielen.

Verwandte Tags: